Sonntag, 15. November 2015

Wiesbaden macht SchLAu

Wiesbadener*innen berichten von ihrem Coming-out

Etwa fünf bis zehn Prozent der Menschen erfahren im Laufe ihres Lebens, dass sie entweder homo-, bi-, trans* oder intersexuell sind. Viele Menschen machen diese Erfahrung in jungen Jahren, manche sind älter. Fast immer bildet der Moment des Coming-outs ein einschneidendes Lebensereignis. Vorurteile und Stereotype sind nicht nur bei Außenstehenden präsent, sondern sind bis zum Coming-out internalisiert und können den Prozess erschweren.

Seit 2012 macht Wiesbaden SchLAu. SchLAu steht für „Schwul-Lesbische Aufklärung“, schließt aber auch Bi-, Trans* und Intersexualität mit ein. Wir coachen Schulklassen und Jugendgruppen im Umgang mit Diversität. Ziele sind die Sensibilisierung für Diskriminierung und die Förderung von Akzeptanz von unterschiedlichen Identitäten und Lebensentwürfen.

Aber was ist eigentlich mit den Erwachsenen? Wir laden alle Interessierten – ob jung, ob alt – dazu ein, mit uns zu verstehen, zu diskutieren, zu hinterfragen. Wir freuen uns, in diesem Jahr das frauen museum wiesbaden als Kooperationspartner*in gewonnen zu haben.

Eine Anmeldung ist nicht notwendig, erleichtert uns aber die Planung:
warmeswiesbaden@gmail.com

Dienstag, 17. November 2015, 19:00 Uhr
frauen museum wiesbaden, Wörthstr. 5, 65185 Wiesbaden
Veranstalter: SchLAu Wiesbaden (AIDS-Hilfe Wiesbaden & Warmes Wiesbaden) und frauen museum wiesbaden e.v.